Schüler für Tiere e.V.

Schüler für Tiere, Mensch & Natur

PROJEKT UNTERSTÜTZEN

Das Innovative des Vereins besteht darin, dass er insbesondere Schülerinnen und Schüler für die gute Sache gewinnen kann.
Von Protestständen gegen eine postfaschistoide Massentierhaltung, Müllsammelaktionen, Hilfe für Obdachlose mit Tieren bis hin zu konkreten Rettungen, etwa bei Krötenwanderungen, reicht die Bandbreite von Aktionen, in denen sich die Heranwachsenden für den Lebensschutz engagieren. Wir setzen uns bereits seit 2009 dafür ein, Kinder und Jugendliche für einen respektvollen Umgang mit Tieren, der Natur sowie Mitmenschen zu sensibilisieren. Unser Anliegen ist es, Tierschutz in einem umfassenden Sinne als Lebens- und Umweltschutz zu begreifen. 
Dafür mischen wir uns immer wieder mit gezielten Kampagnen in den öffentlichen Diskurs ein und werben für eine Neuregelung der Mensch-Tier-Beziehungen in der Landwirtschaft, Forschung und Bildungslandschaft. Tierschutz – oder besser Mitweltschutz – unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit soll verstärkt nachhaltiges Denken und Handeln vermitteln. Junge Menschen sollen lernen, wie sich das eigene Handeln auf künftige Generationen und ihre Mitwelt auswirkt. 
Für unsere Projekte benötigen wir Unterstützung bei Kosten für Tiere (Futter, Tierarzt, Operationen, Fahrtkosten zu Kliniken etc.), für Menschen (z.B. Obdachlose, bedürftige Menschen, Flüchtlinge) oder Materialbeschaffung, um Nistkästen, Futterhäuser, Igelburgen zu bauen, Müllsäcke/Müllzangen bei Müllaktionen aber auch einmal Reparaturen an unserem 26 Jahre alten Vereinsbus.