Heimatverein Goch e.V.

Buchprojekt "Trinkfreudige Gocher"

PROJEKT UNTERSTÜTZEN

Der Heimatverein Goch möchte ein Buch zur Geschichte des Alkohols und des Vergnügens in Goch und den Stadtteilen herausgeben. Themenpunkte des Buches sind u.a.: Bierbrauen und -trinken, Branntweinbrennen, Geschichte der Schenkwirtschaften, Gaststätten, Cafés, Konditoreien, Restaurants, Hotels, Diskotheken, Bars, Bordelle, Tanzen, Kirmes, Karneval, Schützenfeste, Pumpengemeinschaften, Kino und Zirkus sowie Maßnahmen gegen die Trunksucht und Verordnungen zur Regelung des Vergnügens. Durch das Auswerten alter Akten aus dem Stadtarchiv Goch gelang es dem Autor und ehemaligen Stadtarchivar Hans-Joachim Koepp, unzählige Schenkwirtschaften mit kurzer Geschichte des Lokals zu erarbeiten, von denen der Bevölkerung vielfach nichts bekannt ist. Es fällt auf, dass die Gaststätten aussterben. Das Buch wird wegen des Umfanges und der hohen Herstellungskosten in zwei Bänden verteilt auf die Jahre 2022 und 2023 herausgebracht. Der Autor bietet dem Verein das Manuskript kostenlos an. Trotzdem ist die Finanzierung zur Herausgabe des Buches noch nicht gedeckt. Das Buch beschreibt viele Ereignisse zur Gocher Geschichte, die ansonsten in Vergessenheit geraten würden.