Verein ELAN e.V.

Seelische Gesundheit für Schüler*innen

1. Platz

PROJEKT UNTERSTÜTZEN


In den letzten elf Jahren habe sich die Zahl therapiebedürftiger Kinder- und Jugendlicher verdoppelt, stellt der Barmer Arztreport 2021 fest. In den Corona-Jahren ist der Bedarf noch gestiegen. Angststörungen oder Depressionen sind häufige Diagnosen. Die Anzeichen dafür sind vielfältig, darunter Konzentrationsprobleme, Aggressionen, Rückzugsverhalten, Trauer und Gewichtsverlust/-zunahme. Das Klima hat sich verändert. Die Experten sehen eine verbesserte Sensibilität in Sachen seelischer Gesundheit, die Stigmatisierung hat abgenommen, über Gefühle und Probleme wird mehr gesprochen. Dafür engagieren wir uns bei unserem Schulprojekt: Wir gehen mit Betroffenen in Schulklassen und stellen uns den Fragen der Schüler. Wie fühlen sich Depressionen an? Was hat geholfen? Warum ist Hilfe akzeptieren wichtig? Dabei finden sich häufig Gemeinsamkeiten. Lehrer berichten nach unserem Besuch von einer neuen Offenheit in den Klassen. Für die Nachhaltigkeit ist eine Vor- und Nachbereitung wichtig. Wir stoßen regelmäßig auf großes Interesse nach weiteren Lehrmaterialien und Hilfsangeboten. Dem wollen wir jetzt nachkommen mit Unterlagen gedruckt und digital. Für die Erstellung dieser Materialien freuen wir uns über Unterstützung!