Teilnahmebedingungen

Die ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Burgstraße 37, 45476 Mülheim an der Ruhr (nachfolgend „ALDI SÜD“ genannt) möchte im Rahmen ihres sozialen Engagements gemeinnützige Vereine oder Organisationen mit Spenden unterstützen. Zu diesem Zweck veranstaltet ALDI SÜD die Vereinsförderaktion „Gut für hier. Gut fürs wir.“ (nachfolgend „Vereinsförderaktion“ genannt). Die Vereinsförderaktion findet in dem Zeitraum vom 02.05.2022 bis 03.07.2022 (nachfolgend „Aktionszeitraum“ genannt) statt. Mit der Durchführung der Vereinsförderaktion hat ALDI SÜD die Haus des Stiftens für Unternehmen & Non-Profits gGmbH, Landshuter Allee 11, 80637 München beauftragt (nachfolgend „Haus des Stiftens“ genannt).

ALDI SÜD fördert Vereine und Organisationen (nachfolgend zusammen „Organisationen“) im Vertriebsgebiet von ALDI SÜD, die im Themenfeld „Lokale Unterstützung für Familien“ arbeiten und sich für die Vereinsförderaktion bewerben. Alle Organisationen und ihre Projekte werden auf der Webseite www.aldi-gutfuerswir.de öffentlich einsehbar vorgestellt. Bei jedem Einkauf in einer Filiale von ALDI-SÜD ab einem Warenwert von 20 € erhalten Kund*innen ein Stimmlos und können digital auf der Plattform für ihre favorisierte Non- Profit-Organisation stimmen. Nach Ablauf des Voting-Zeitraums stehen die Gewinnerorganisationen fest und die Spendensumme kann ausgezahlt werden.

Durch ihre Bewerbung und Teilnahme erkennen Organisationen sowie Kund*innen die nachstehenden Teilnahmebedingungen an und nehmen die unten aufgeführten Datenschutzhinweise zur Kenntnis.

1. Bewerbung der Vereine / Organisationen

Teilnehmen kann jede Non-Profit-Organisationen mit Sitz in Deutschland, die einen gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Zweck verfolgt und ihre Steuerbegünstigung durch einen entsprechenden Nachweis belegen kann. Ferner wird vorausgesetzt, dass teilnehmende Organisationen ein Projekt einreichen, das im Geschäftsgebiet von ALDI SÜD umgesetzt wird.

  1. ALDI SÜD fördert keine Projekte mit missionarischer Ausrichtung. ALDI SÜD fördert keine Vereine oder Organisationen, die direkt und indirekt eine politische Partei oder eine parteinahe Institution begünstigen. Auch nicht unterstützt werden Vereine, die Gewalt verherrlichen oder fördern, gegen Strafgesetze verstoßen, pornographisch, rassistisch oder diskriminierend wirken oder in anderer Weise dem Ansehen von ALDI SÜD schaden. Der teilnehmende Verein versichert mit seiner Bewerbung, dass die von ihm gemachten Angaben wahrheitsgemäß, nach bestem Wissen und Gewissen erfolgen.
  2. Die Teilnahme selbst ist kostenlos. Für Aufwendungen im Rahmen der Teilnahme ist jeder teilnehmende Verein vollständig selbst verantwortlich. Eine Erstattung von Aufwendungen, Kosten etc. erfolgt nicht.
  3. Für die Teilnahme ist eine Bewerbung erforderlich. Der Zeitraum für die Bewerbungen der Vereine beginnt am 02.05.2022 und endet am 26.06.2022. Bewerbungen, die außerhalb dieses Zeitraums eingehen, sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Bewerbung kann nur berücksichtigt werden, wenn alle Teilnahmebedingungen zum Stichtag erfüllt sind.
  4. Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online über die Internetseite https://www.foerderprogramme.org/organization-signup/?template=aldi. Dort muss die gemeinnützige Organisation sowie die geplante Verwendung der Spende in Form eines Projekts beschrieben werden. Jede Organisation darf lediglich einmal von einer vertretungsberechtigten Person registriert werden. Eine mehrfache Bewerbung ist nicht möglich. Die Pflichtfelder des Teilnahmeformulars sind komplett auszufüllen und die Gemeinnützigkeit nachzuweisen, indem eine Kopie eines offiziellen Dokuments (Freistellungsbescheid in Bezug auf §5 Abs. 1 Nr. 9 KStG; Feststellungsbescheid in Bezug auf §60a AO; Anlage zur Körperschaftssteuerbescheinigung in Bezug auf §5 Abs. 1 Nr. 9 KStG oder Bescheinigung nach §44a EstG) bereitgestellt wird. Die im Anmeldeprozess eingegebenen Daten zur Organisation können nachträglich nur in Rücksprache mit Haus des Stiftens verändert oder ergänzt werden. Im Rahmen der Vorstellung kann das Organisations-Logo (max. Dateigröße: 4,0 MB, Dateiformat: jpg, jpeg – Auflösung 100x20px/Dateiformat png – Auflösung 560x560px) hochgeladen werden. Bei der Projektbeschreibung können maximal 25 Bilder (max. Dateigröße: 8,0 MB, Dateiformat: jpg, jpeg – Auflösung 418x315px/Dateiformat png –Auflösung 1.500x948px) hochgeladen werden.
  5. Die teilnehmende Organisation sichert mit Einreichung der Bewerbungsunterlagen zu, dass sämtliche hochgeladene Dateien und Fotos keine Urheber-, Marken- oder sonstigen Rechte wie Persönlichkeitsrechte verletzen, der Fotograf wie auch die auf dem Bild gezeigten Personen mit der Einsendung des Fotos an ALDI SÜD zum Zwecke der Vereinsförderaktion einverstanden sind sowie der Fotograf auf die Urheberbenennung verzichtet. Fotobeiträge mit rechtswidrigem, insbesondere pornographischem oder gewaltverherrlichendem, oder sonst wie anstößigem Inhalt werden gelöscht.

    Sollten Dritte gegenüber ALDI SÜD eine Verletzung von Schutzrechten (Urheberrechte, Persönlichkeitsrechte, etc.) wegen der Vervielfältigung/Veröffentlichung der hochgeladenen Dateien durch ALDI SÜD geltend machen, ist die teilnehmende Organisation verpflichtet, ALDI SÜD diesbezüglich von sämtlichen Ansprüchen freizustellen, insbesondere alle im Zusammenhang mit der Anspruchsabwehr entstehenden notwendigen Kosten und ggf. auf Grund von Rechtsverletzungen zu leistende Schadensersatzbeträge zu erstatten. ALDI SÜD wird die teilnehmende Organisation unverzüglich über die Geltendmachung solcher Ansprüche informieren.
  6. Die teilnehmende Organisation, vertreten durch den Vorstand, sichert mit Einreichung ihrer Bewerbungsunterlagen zu, dass ALDI SÜD die zur Verfügung gestellten Bilder und Beschreibungen sowie den Namen der Organisation im Zusammenhang mit der Vereinsförderaktion auf der Internetseite www.aldi-gutfürswir.de und in gedruckter Form (z. B. in Katalogen, Werbebroschüren, Plakaten, Flyern, (Mitarbeiter-)Magazinen, sonstigen Dokumentationen), aber auch in Form von Datenträgern (z. B. DVD, CD-ROM, USB-Sticks, Blue-Ray, etc.) sowie in anderen neuen Medien und über das Internet (z. B. der Webseite der Unternehmensgruppe ALDI SÜD, digitales Bildarchiv, Intranet, mobile Medien, Social Media, wie z.B. Facebook, YouTube, Xing, jeweils auch mit Downloadmöglichkeit) ohne zeitliche, örtliche und gegenständliche Beschränkung selbst oder durch Dritte verbreiten, vervielfältigen, verwerten und öffentlich zu Werbe- oder Geschäftszwecken zur Schau stellen und mit anderen Materialien zusammen in Texten, Daten, Bildern, Fotografien, Illustrationen verbinden (sämtlichen Werbemitteln online, am POS, in Anzeigen o.Ä.
  7. Ferner erklärt sich die teilnehmende Organisation, vertreten durch den Vorstand, mit Einreichung ihrer Bewerbungsunterlagen damit einverstanden, im Rahmen einer Spendenübergabe von ALDI SÜD kontaktiert zu werden, um Termine für mögliche Fototermine und Interviews vereinbaren zu können. Er erklärt sich damit einverstanden, in diesem Rahmen interviewt und fotografiert zu werden und willigt in die zeitlich und örtlich unbeschränkte Nutzung der Bilder und Interviews durch ALDI SÜD zum Zweck der Bewerbung der Vereinsförderaktion ein. Die Organisation, vertreten durch den Vorstand, erklärt sich damit einverstanden, dass diese Bilder und Interviews in folgenden digitalen wie gedruckten Medien veröffentlicht werden können: z.B. in Katalogen, Werbebroschüren, Plakaten, Flyern, (Mitarbeiter-)Magazinen, sonstigen Dokumentationen, Webseite der Unternehmensgruppe ALDI SÜD, digitales Bildarchiv, Intranet, mobile Medien, Social Media, wie z.B. Facebook, YouTube, Xing, jeweils auch mit Downloadmöglichkeit, POS Werbung, Pressearbeit usw.). Ihm ist bewusst, dass Fotos und andere Daten bei der Veröffentlichung im Internet weltweit abrufbar sind. Eine Weiterverwendung dieser Daten durch Dritte kann daher nicht generell ausgeschlossen werden. Eine generelle Löschung der veröffentlichten Daten aus dem Internet kann nicht garantiert werden.
  8. Die Bewerbung setzt die Angabe von wahrheitsgemäßen Daten voraus, die den tatsächlichen Daten des Vereins/der Organisation entsprechen. Falsche Angaben können zum Ausschluss von der möglichen Förderung führen.
  9. Alle im Rahmen des Bewerbungszeitraums eingegangenen Bewerbungsunterlagen werden u.a. auf Vollständigkeit und Gemeinnützigkeit durch Haus des Stiftens geprüft. Ist die Bewerbung vollständig und entsprechen die Bewerbungsunterlagen den Förderkriterien, wird der teilnehmende Verein auf der Internetseite www.aldi-gutfuerswir.de freigeschaltet. Die Beurteilung und Entscheidung über die Freischaltung liegen im Ermessen von Haus des Stiftens. Ein Rechtsanspruch auf die Teilnahme an der Förderaktion besteht nicht.

2. Durchführung und Abwicklung

  1. Die Kunden von ALDI SÜD dürfen mitentscheiden, welche Vereine/Organisationen mit ihren Projekten aus dem Spendentopf gefördert werden.
  2. Hierzu ehrhalten Kunden vom 23.05. bis 2.7.2022 je 20 € Einkaufswert (Nur solange der Vorrat reicht. 1 Kaufakt, ausgenommen sind Gutscheinkarten, Cashback sowie online bezahlte ALDI Onlineshop Artikel) in allen ALDI SÜD Filialen in Deutschland an der Kasse ein Stimmlos (mit individuellem QR-Code und alphanumerischem Code) gratis. Jeder Votingcode hat den Wert einer Stimme.
  3. Auf der Webseite aldi-gutfürswir.de werden sämtliche förderfähige Organisationen mit ihren Projekten für das Voting zur Wahl gestellt.
  4. Kunden können ihre Votingcodes auf der Internetseite aldi-gutfürswir.de einlösen und mit jedem Votingcode für eine Organisation abstimmen. Dafür muss der Votingcode in der dafür vorgesehenen Schaltfläche auf der vorgenannten Internetseite eingegeben werden. Es kann für sämtliche freigeschalteten Projekte abgestimmt werden. Die mehrfache Stimmenabgabe für eine Organisation ist zulässig. Die Stimmabgaben der Kunden lassen keinen Rückschluss auf ihre Person zu.
  5. Das Voting beginnt am 23.5.2022 und endet am 03.07.2022 um 23.59 Uhr.
  6. Ob, und in welcher Höhe eine der gemäß Ziffer 2 ausgewählten Organisationen eine Förderung erhält, wird durch den Ausgang der Kundenabstimmung entschieden. Förderprämien erhalten jeweils die drei Organisationen je teilnehmender ALDI SÜD-Filiale, welche die meisten Stimmen auf sich vereinigen konnten. ALDI SÜD spendet pro teilnehmender Filiale maximal 3.000 Euro, wobei der 1. Platz 1.500,00 Euro, der 2. Platz 1.000,00 Euro und der 3. Platz 500,00 Euro erhalten. Ergibt die Abstimmung der Kunden in einer Filiale weniger als drei Gewinner, erhalten nur die verbliebenen Bestplatzierungen unter den besten Drei in dieser Filiale eine Prämie gemäß ihrer erreichten Platzierung.
  7. Die Organisationen, welche nach dem Abstimmungsergebnis eine Förderprämie erhalten, werden per E-Mail benachrichtigt. Die Spendenauszahlung erfolgt durch Haus des Stiftens auf das vom Verein/der Organisation bei foerderprogramme.org angegebene Konto.
  8. ALDI SÜD behält sich das Recht vor, die Vereinsförderaktion ohne Angabe von Gründen frühzeitig zu verlängern, zu beenden oder abzusagen.

3. Haftungsbeschränkungen

  1. Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen einer der Parteien beruhen, haften ALDI SÜD und der Verein/die Organisation (nachstehend zusammen als „Parteien“ bezeichnet) einander unbeschränkt.
  2. Für einfache Fahrlässigkeit ihrer gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten und Erfüllungsgehilfen haften die Parteien einander nicht, es sei denn, dass eine Pflicht verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht). Kardinalpflichten sind solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung die jeweils andere Vertragspartei regelmäßig vertraut. Bei der fahrlässigen Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung beschränkt auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden.
  3. Die Haftung beider Parteien für entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen, soweit der Schaden auf einfacher Fahrlässigkeit beruht. Der Haftungsausschluss greift nicht, sofern der Schaden auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Vertragsverletzung einer Partei oder eines gesetzlichen Vertreters bzw. Erfüllungsgehilfen beruht.
  4. Der Verein/die Organisation stellt ALDI SÜD von Ansprüchen Dritter frei, soweit diese gegen ALDI SÜD Schadensersatzansprüche geltend machen, die aus Anlass eines Schadensfalles geltend gemacht werden, für die der Verein/die Organisation oder die von ihm eingesetzten gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen im Rahmen der Ausführung oder bei Gelegenheit der Tätigkeit verantwortlich sind. Der Verein verzichtet gegenüber ALDI SÜD auf die Möglichkeit der Exkulpation nach § 831 Abs. 1 Satz 2 BGB und lässt sich das Verschulden von Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen im Verhältnis zu ihm als eigenes Verschulden zurechnen.

4. Sonstige Bestimmungen

  1. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  2. ALDI SÜD behält sich das Recht vor, Teilnehmer aufgrund von Verstößen gegen die Teilnahmebedingungen, falschen Angaben, Manipulationen oder Verwendung unerlaubter Hilfsmittel von der Auslosung auszuschließen. Liegen die Voraussetzungen für einen Ausschluss vor, können Prämien nachträglich aberkannt oder bereits ausbezahlte bzw. ausgelieferte Prämien zurückgefordert werden.
  3. Ausschließlich anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Rechtswahl gilt jedoch nicht insoweit, als dem Teilnehmer der Schutz entzogen wird, der ihm durch diejenigen Bestimmungen gewährt wird, von denen nach dem Recht des Staates, in dem der Teilnehmer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, nicht durch Vereinbarung abgewichen werden darf.
  4. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen hiervon unberührt. An ihre Stelle treten die gesetzlichen Bestimmungen.

5. Datenschutzhinweise

Die nachfolgenden personenbezogenen Daten [Anrede, Vorname, Nachname, betriebliche E-Mail-Adresse sowie Telefonnummer, Funktion in der Organisation, Fotoaufnahmen, Interviews und die in diesem Rahmen ggf. erfassten personenbezogenen Daten] von Ansprechpartnern teilnehmender Organisationen werden ausschließlich zur Durchführung der Vereinsförderaktion erfasst und verarbeitet. Diese Daten dienen der eindeutigen Identifikation der teilnehmenden Organisation, der Kontaktaufnahme zum Zwecke von Foto- und Interviewterminen sowie deren Durchführung. Zudem werden die Daten zum Zwecke der Bewerbung der Vereinsförderaktion verarbeitet. Sie werden nach der endgültigen Abwicklung dieser für die weitere Verwendung gesperrt sowie nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung dieses Schuldverhältnisses ist somit Art. 6 Abs. 1 lit. b) der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Die erfassten Daten werden ggf. an unsere Vertragspartner und Dienstleister zur Unterstützung weitergegeben. Bilder und Interviews können auf folgenden Medien veröffentlicht werden: z.B. Homepage ALDI SÜD, Handzettel, Anzeigen, POS Werbung Social Media, YouTube, Pressearbeit, ALDI SÜD interne Kanäle usw.

Verantwortliche:
ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG
Burgstraße 37
45476 Mülheim an der Ruhr
E-Mail: datenschutz@aldi-sued.de

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung seiner personenbezogenen Daten sowie zu den o.g. Betroffenenrechten kann sich der Teilnehmer an die Verantwortliche wenden. Der Datenschutzbeauftragte der Verantwortlichen ist unter datenschutzbeauftragter@aldi-sued.de erreichbar. Der Teilnehmer wird darauf hingewiesen, dass bei Nutzung dieser E-Mail-Adresse die Inhalte nicht ausschließlich vom Datenschutzbeauftragten zur Kenntnis genommen werden.

Soweit der Verantwortliche im datenschutzrechtlichen Sinne personenbezogene Daten des Teilnehmers verarbeitet, stehen dem Teilnehmer die in Art. 13 ff. DSGVO aufgeführten Betroffenenrechte zu: Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung, Recht auf Löschung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung; Recht auf Unterrichtung, Recht auf Datenübertragbarkeit, Widerspruchsrecht; Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung, Beschwerderecht gegenüber einer Aufsichtsbehörde am Sitz des Verantwortlichen im datenschutzrechtlichen Sinne.